Aktuelles 

Mai 2018 

Bits, Bytes und Bremstrommeln:
Einblick in die überbetriebliche Ausbildung
als Kfz-Mechatroniker nahm jetzt eine Gruppe
der Flüchtlingshilfe Saulheim im Berufsbildungszentrum der 
Handwerkskammer Rheinhessen.



Foto: Handwerkskammer Rheinhessen, Fotografin Kristina Schäfer

 

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier:  Leitet Herunterladen der Datei ein pdf

 

 

 Aktuelle Informationsangebote

 

Berufswahlkompass Mein Weg zur beruflichen Ausbildung, Qualifizierung und Weiterbildung Leitet Herunterladen der Datei einpdf
Berufe im Handwerk Ausbildungs-Berufe im Handwerk in leicht
verständlicher Sprache
Leitet Herunterladen der Datei einpdf

 

  

August 2017: KAUSA auf der Berufsinformationsmesse Rheinhessen 

Jede Menge Autogramme geschrieben und Fragen zu ihrem Berufsweg beantwortet haben die beiden Spieler des 1. FC Mainz 05, Gaetan Bussmann (Frankreich) und Jean-Philippe Gbamin (Elfenbeinküste) auf dem Stand der KAUSA Servicestelle auf der Berufsinformationsmesse Rheinhessen am 26. August 2017 in Mainz. Von ihren Fans umlagert zeigten sich die beiden Fußballer auf der in diesem Jahr auch von vielen Flüchtlingen besuchten Berufsinformationsmesse in der Mainzer Rheingoldhalle auch von ihrer persönlichen Seite. Wann kann man schon mal auf Augenhöhe mit einem Ball-Profi sprechen. Klar, dass viele noch ein Selfie mit den beiden sympathischen KAUSA "Ausbildungs-Botschaftern" mit nach Hause nahmen. Mit Kopf, Hand und Fuß - damit punktet man im Fußball und erst recht im Handwerk.

Foto: KAUSA Servicestelle Rheinhessen

 

 

  

 

Mehr über die KAUSA Servicestelle Rheinland-Pfalz: 

Wir beraten und informieren Sie gerne.

Individuell, persönlich und kostenfrei. 

An vier Standorten in Rheinland-Pfalz: Koblenz, Trier, Kaiserslautern und Mainz

 

Sind Sie

  • Unternehmerin oder Unternehmer
  • Jugendliche mit Migrationshintergrund
  • Eltern
  • Junge Flüchtlinge

 

Unternehmerin oder Unternehmer 

Wir unterstützen Sie, wenn Sie selbst  junge Leute ausbilden möchten, aber das Verfahren noch nicht gut genug kennen.

Mit unserer Hilfe können Sie vielleicht einen passenden Jugendlichen (m/w) für Ihren Ausbildungsplatz oder ein Praktikum finden.

Knüpfen Sie Kontakte zu anderen Betrieben. 
Lernen Sie andere Ausbilder/innen kennen.
Tauschen Sie sich aus.

 

Jugendliche 

Wir geben Ihnen konkrete Informationen über das duale Ausbildungssystem, die Ausbildungsberufe im Handwerk und die Karrierewege, die eine duale Ausbildung Ihnen später ermöglicht.

 

Eltern

Bei KAUSA finden Sie die Informationen, um Ihre Tochter oder Ihren Sohn bei der Berufswahl zu unterstützen. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur dualen Ausbildung in Deutschland. Mit unserer Hilfe finden Sie die passende weitergehende Beratung. 

 

Junge Flüchtlinge und Zugewanderte
Ehrenamtliche Begleiter/innen und Integrationshelfende

Sie haben Fragen zum dualen Ausbildungssystem?
Brauchen Sie Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikums- oder Ausbildungsplatz?

 

Kommen Sie zu uns. Wir sind ein kleines motiviertes Team und sprechen neben Deutsch und Englisch auch Französisch und Spanisch. Beratungen sind auch in arabischer Sprache möglich.

Wir freuen uns auf Sie. 

 

Hier finden alle Infos zur KAUSA Servicestelle Rheinland-Pfalz

Flyer in deutscher Sprache  

Flyer in arabischer Sprache

Flyer in englischer Sprache

Flyer in persischer Sprache 

          

gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

www.bmbf.de
www.jobstarter.de/Kausa
www.jobstarter.de/fluechtlinge-und-ausbildung.de

 

Duale Ausbildung in Deutschland

Informationen dazu findet man auf www.vielewege.rlp.de

 

Praktikums- und Ausbildungsplätze
www.lehrstellen-radar.de

Zwei  Klicks und schon wissen Flüchtlinge Bescheid über Ausbildungs- und Praktikumsplätze im Handwerk. Möglich wird dies durch die App "Lehrstellenradar" der Handwerkskammer Rheinhessen. Hier kann man sich über freie Stellen informieren und direkt in Kontakt mit den Handwerksbetrieben treten. 

Durch die in die App eingebaute Radarfunktion kann man sich direkt durch die Stadt zum Betrieb mit dem freien Ausbildungs- oder Praktikumsplatz lotsen lassen. 

 

Die Integreat-App

https://web.integreat-app.de/lkalzey.de

Integreat ist eine Plattform, die von Städten im Bundesgebiet und hier in Rheinhessen vom Öffnet externen Link in neuem FensterLandkreis Alzey-Worms genutzt wird, um regionale Informationen an Geflüchtete zu kommunizieren und ihnen die Integration zu erleichtern. Mit dabei: Themen rund um Wohnen, Gesundheit, zu Schule, Ausbildung und Beruf und Kontaktdaten der Stellen, die mit Rat und Tat weiterhelfen.  

 

 

Ausbildung, Job, Gehalt - Deine Zukunft

Deutsch pdf

Arabisch  pdf

Farsi pdf

Tigrinya pdf

 

 

Arbeitserlaubnis für geflüchtete Menschen

www.bamf.de

 

Berufsbildung und Arbeitsmarkt in Syrien  pdf 

Mit diesem Informationsblatt können Sie den Systemunterschied zum dualen Ausbildung in Deutschland vielleicht besser einschätzen.

Quelle: IQ Netzwerk Hessen 

 

 

Stand: 08.02.2018