Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.


Wettbewerb: Innovationspreis Rheinland-Pfalz 2020

Erstellt von Jürgen Schüler | |   Aktuelles aus der Kammer

Der Wettbewerb „Innovationspreis Rheinland-Pfalz“ geht in die Endphase. Nur noch wenige Tage können sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen für den mit insgesamt 40.000 Euro dotierten Preis bewerben.

Minister Dr. Wissing lobt den Wettbewerb um die innovativsten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im Land und ermunterte interessierte Personen und Unternehmen zu einer Teilnahme. „Auch in diesem Jahr werden wir wieder eine Fülle an interessanten und hochqualifizierten Bewerbungen sehen. Ich bin schon sehr neugierig auf die Einreichungen und freue mich, die zukünftigen Preisträger bei der Preisverleihung im Mai 2020 beglückwünschen zu dürfen“

Bereits zum 32. Mal prämiert das Wirtschaftsministerium in Kooperation mit den Arbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern in diesem Jahr den Innovationspreis Rheinland-Pfalz.

Vergeben werden Preise und Anerkennungen in den Kategorien „Unternehmen“, „Handwerk“ und „Kooperation“. Neben dem „Sonderpreis Industrie“ wird in diesem Jahr auch der Sonderpreis des Wirtschaftsministers zum Thema „3D-Druck: Produkte, Verfahren, Geschäftsmodelle“ (Unternehmen, die durch den 3D-Druck neue Produkte oder Verfahren anbieten oder neue Geschäftsmodelle entwickeln) vergeben.

Bei der Auswahl der Preisträger werden von der Jury neben Innovationsgrad und Markttauglichkeit auch die unternehmerische Leistung und der wirtschaftliche Erfolg der Innovation bewertet.

Bewerben kann sich, wer seinen Standort, Firmen- oder Wohnsitz in Rheinland-Pfalz hat. Der Preis wird im Mai 2020 in Mainz verliehen.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit sich online zu bewerben finden Sie unter www.innovationspreis.rlp.de

Zurück